Archiv
01.10.2016 | red/AZ Mainz
AZ vom 01.10.2016
BUNDESTAGSWAHL 35-Jähriger in drei Verbänden einstimmig zum Direktkandidaten gekürt 
Der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler (CDU) kandidiert auch in der nächsten Legislaturperiode wieder für den Deutschen Bundestag, der im Herbst 2017 gewählt wird. Der 35-Jährige wurde in allen drei CDU-Verbänden, die zu seinem Wahlkreis gehören, einstimmig nominiert: Kreis Alzey-Worms, Stadt Worms und Kreis Mainz-Bingen.
„Ich freue mich sehr über das große Vertrauen“, kommentierte der Abgeordnete seine Wahl und versprach weiteres Engagement. Die Vorsitzende des CDU Kreisverbands Mainz-Bingen und Landtagsabgeordnete, Dorothea Schäfer, würdigte das seitherige Engagement Metzlers und sicherte ihm volle Unterstützung zu. In Mainz-Bingen zählt nun auch die Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen zum Wahlkreis.
 
weiter

28.09.2016 | AZMainz/Helena Sender-Petry
AZ vom 29.09.2016
Der Kreisvorstand der CDU Mainz-Bingen schlägt den Parteimitgliedern Dorothea Schäfer als Landratskandidatin vor. Die Nominierung im Vorstand sei einstimmig erfolgt., heißt es in der Pressemeldung vom Mittwoch. Auch die CDU-Kreistagsfraktion habe ein einstimmiges Votum für ihre Vorsitzende abgegeben. „Mit Dorothea Schäfer verbinden Bürgerinnen und Bürger eine engagierte Vollblutpolitikerin, die immer ein offenes Ohr für die Belange der Menschen hat“, begründete der Kreisvorstand seine Entscheidung. Über ihre langjährige Arbeit im Landtag und im Kreistag sowie ihre Zeit als ehrenamtliche Kreisbeigeordnete verfüge Schäfer über die notwendige Erfahrung und Kompetenz für das Amt als Landrätin.
 
 
weiter

23.09.2016 | Dieter Oberhollenzer/AZ Mainz
AZ vom 23.09.2016
GEMEINDERAT Beratungen über Machbarkeitsstudie vor Grundsatzbeschluss am 4. Oktober angelaufen
 
BODENHEIM - Mit dem Bau eines Hotels mit bis zu 50 Betten soll Bodenheim attraktiver werden für Touristen und Geschäftsreisende. „Auch Bodenheimer suchen bei privaten Feiern oft händeringend nach Unterbringungsmöglichkeiten“, unterstreicht Ortsbürgermeister Thomas Becker-Theilig (SPD). Der Gemeinderat soll am 4. Oktober einen Grundsatzbeschluss fassen.
Standort und Investor stehen noch nicht fest. Als Grundlage, auch für potenzielle Investoren, dient die von der Gemeinde in Auftrag gegebene Machbarkeitsstudie der cbg GmbH Betriebsberatung und Sachverständigenbüro des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) Rheinland-Pfalz. Der Hotelstandort steht noch nicht fest.
 
weiter

21.09.2016
Spende aus Erlös vom letztjährigen CDU-Martinsmarkt überreicht
Die Katholische Öffentliche Bücherei St. Alban erhielt Besuch von Heike Hermes und Wolfgang Kirch vom Ortsverband der CDU, die einen Scheck über 500 Euro überreichten. Die Büchereileiterin, Gisela Bingenheimer, freute sich und erklärte, dass sie mit dem gespendeten Geld eine Präsentationssäule für die zahlreichen Hörbücher der Bücherei anschaffen kann. In den letzten Jahren ist der Bedarf an Hörbüchern enorm gestiegen, und die Bücherei ist dem Wunsch der Leser entgegengekommen. Nun wird aber dringend eine neue Präsentationsfläche für die CDs benötigt, die jetzt angeschafft werden kann.
weiter

12.09.2016 | CDU Bodenheim / Claudia Weyl
CDU Bodenheim veranstaltet den 4. Kindersachenbasar
Mal wieder, bei herrlichem Sonnenschein, fand der 4. Kindersachenbasar der CDU- Bodenheim statt. Ab 11 Uhr bauten die Aussteller in Ruhe ihre Stände auf, um 13.30 Uhr war Einlass für die Schwangeren und ab 14 Uhr für alle anderen Interessenten. Es waren alle 30 Verkaufstische vergeben und es wurde ein buntes Kleider- und Spielwarensortiment angeboten. Die Organisatorin, Gaby Franz, teilte erfreut mit, dass bereits wieder Tischreservierungen für den Frühlingssachenbasar am 11.03.2017, vorliegen. Ein voller Erfolg für den damaligen Entschluss der CDU-Bodenheim, einen Kindersachenbasar wieder ins Leben zu rufen. Wie jedes Jahr fand der Kuchenverkauf großen Anklang und bei einer Tasse Kaffee oder sonstigen Getränken, die angeboten wurden, konnten alle, egal ob Mutter, Vater, Großeltern und Kinder, ihren Einkaufsbummel ausklingen lassen.
weiter

02.09.2016 | AZ Mainz/Kathrin Damwitz
AZ vom 02.09.2016
CDU-ANFRAGE Ortsbürgermeister Becker-Theilig macht Angaben zu Kosten und spricht von „unnötiger“ Diskussion
 
BODENHEIM - Die bunt bepflanzten Blumenpyramiden, die an vielen Stellen im historischen Ortskern aufgestellt wurden, rufen Diskussionen hervor. Sie waren Gegenstand einer CDU-Anfrage im Ortsgemeinderat und teils heftiger Debatten in den sozialen Netzwerken wie „Facebook“.
 
Bei Ortsbürgermeister Thomas Becker-Theilig (SPD) löst dies nach eigenen Angaben „zunehmend Unverständnis“ aus. Die Diskussion sei aus seiner Sicht „unnötig“, sagte Becker-Theilig der AZ, weil sie die Bürger verunsichere und falsche Sachverhalte suggeriere. Die im Ort verbreiteten Angaben mit Kosten von je 5000 Euro je Pflanz-Pyramide seien falsch. Die einmaligen Anschaffungskosten einer Pyramide (754 Euro) bei einer angenommenen Lebenszeit von 15 Jahren ergebe eine jährliche kalkulatorische Aufwandsbelastung von etwa 50 Euro, die jährlichen Bepflanzungskosten betragen rund 300 Euro. Dazu komme das Gießen und Düngen, das Personalkosten des Bauhofes nach sich ziehe. „Somit entstehen kalkulatorische Kosten je Pyramide zwischen 450 bis 500 Euro im Jahr“, erläutert Becker-Theilig. Die Bevölkerung habe sich bei der Befragung zur Ortskernsanierung auf jeden Fall mehr Grün gewünscht, daran erinnert der Ortsbürgermeister.
 
weiter

19.08.2016 | AZ Mainz/Dieter Oberhollenzer
Dieter Oberhollenzer (AZ Mainz) im Gespräch mit Bürgermeister Dr. Robert Scheurer
Für den Bau des gemeinsamen Feuerwehrhauses Bodenheim/Nackenheim stehen die ersten Ausschreibungen an. Konkreter werden auch die Überlegungen zur Nutzung des alten Bodenheimer Gerätehauses. Einzelheiten erläutert der Bürgermeister der VG Bodenheim. Dr. Robert Scheurer (CDU) kündigt im AZ-Gespräch auch an, bei der Bürgermeisterwahl 2018 erneut zu kandidieren.

Herr Scheurer, der Bebauungsplan für das Feuerwehr-Großprojekt ist in Arbeit, das „Insel“-Grundstück zwischen Bodenheim und Nackenheim am B 9-Zubringer ist gekauft. Jetzt gibt es die ersten Ausschreibungen. Was heißt das konkret?
 
Der Verbandsgemeinderat hat im Juni den Weg für die Ausschreibung der Planungen für das Großprojekt Feuerwehrhaus freigemacht. Die interne Planungsgruppe, die aus Vertretern der Fraktionen, der Feuerwehr und der Verwaltung besteht, hat den Umfang der am 1. September startenden EU-weiten Ausschreibungen für das Gebäude und die technische Ausstattung sowie die Zeitplanung festgezurrt. Wir suchen Architekten und Fachplaner, die über Erfahrungen und Referenzen im Feuerwehrbereich verfügen.
 
 
weiter

04.08.2016 | AZ Mainz/Dieter Oberhollenzer
Kommentar von Dieter Oberhollenzer/AZ Mainz zu den Bodenheimer Sportplätzen
Gerät der Ortsbürgermeister vom Regen in die Traufe? Heißt: Das in Bodenheim seit vielen, vielen Jahren kontrovers diskutierte zentrale „Bürgel“-Sportstättenkonzept ist an einem nicht verkaufsbereiten Grundstückseigentümer wohl endgültig gescheitert. Und auch bei der Realisierung des aktuell ins Auge gefassten Sportareals „Auf der Harle“ ziehen längst nicht alle Eigentümer an einem Strang. Es zeichnet sich also eine Version Bürgel-Light ab. Bürgel hin, Harle her – Thomas Becker-Theilig, Thomas Glück und die mit absoluter Mehrheit im Gemeinderat regierenden Sozialdemokraten stehen jetzt gewaltig unter Druck. Nach den Ferien wollen sie einen „Runden Tisch“ einberufen, um den Entscheidungsprozess auf eine breite Basis zu stellen. Aber bis Jahresende, wie gegenüber der AZ angekündigt, muss definitiv festgelegt werden, wo neben dem weiterhin bestehenden „Guckenberg“ die Sportler, besonders Handballer und Turner, eine neue Heimat finden. Denn der beliebte Wohnort Bodenheim wächst und wächst, aber die Sportinfrastruktur hinkt immer weiter hinterher.
 
Die Artikelverlinkung erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Verlagsgruppe Rhein Main GmbH & Co. KG
 
 
weiter

03.08.2016
Antwort von Ortsbürgermeister Thomas Becker-Theilig
02. August 2016-08-03
 
Ihre schriftliche Anfrage vom 11.07.2016 zu den Pflanzenpyramiden
 
Sehr geehrter Herr Kirch,
 
im Zusammenhang mit den in 2016 angeschafften und im öffentlichen Verkehrsraum aufgestellten Pflanz- und Blumenpyramiden haben Sie mit Datum vom 11.07.2016 eine schriftliche Anfrage mit insgesamt 17 Einzelfragen gestellt.
 
Diese möchte ich – so gut wie möglich - beantworten:
 


1.  Frage: Wie viele Pyramiden wurden angeschafft?
Antwort: 10
 
2.  Frage: Wie viel hat eine Pyramide gekostet?
Antwort: Laut eingeholtem Angebot vom 13.4.2016 betragen die Kosten je 
Pflanzpyramide 754,46 €
 
3.  Frage: Wurden alternative Angebote eingeholt?
Antwort: Der Bodenheimer Ortsbürgermeister ist mit der Beschaffung der
Pflanzpyramiden dem Beispiel etlicher anderer Kommunen mit dem Ziel gefolgt     diese Art eines geständerten Blumenschmucks unter Beachtung des Faktors von langlebigem Material zu erreichen. Durch Recherche gelangte der
Ortsbürgermeister an die Lieferadresse dieses Herstellers. Andere Lieferanten des gleichen Systems gibt es nicht, da das System ein patentgeschütztes Produkt ist. Siehe hierzu die Anlage 1 als Bestätigung. Gerne können Sie aber auch weitere Internet-Recherchen anstellen.
 
weiter

20.07.2016 | AZ Mainz/Dieter Oberhollenzer
Heike Hermes (Vorsitzende CDU-OV Bodenheim) und Wolfgang Kirch (Fraktionsvorsitzender) im Gespräch mit Dieter Oberhollenzer (AZ Mainz)
Der CDU-Fraktionsvorsitzende Wolfgang Kirch sieht noch Chancen, den „Bürgel“ zu entwickeln.
In Bodenheim geht das Tauziehen um die Sportstätten-Realisierung in die nächste Runde. Die CDU-Opposition warnt nachdrücklich davor, den bisherigen Standort „Bürgel“ vorschnell aufzugeben und sich auf das neue Entwicklungsgebiet „Harle“ zu konzentieren. „Das wäre fahrlässig“, unterstreichen der Fraktionsvorsitzende Wolfgang Kirch und die Ortsverbandsvorsitzende Heike Hermes im Gespräch. Ortsbürgermeister Thomas Becker-Theilig (SPD) kündigt gegenüber der AZ an, noch vor seinem Urlaub ein umfassendes Sportkonzept vorzulegen. Die Überraschung: Der „Bürgel“ bleibt im Rennen.

Wegen eines noch fehlenden zentralen „Bürgel“-Grundstücks hat der Ortsbürgermeister vor wenigen Tagen im Gemeinderat eine Kehrtwende bekanntgegeben. Die neue Bodenheimer Sportanlage mit Dreifeld-Halle, Gymnnastik- und Turnhalle sowie 400-Meter-Rundlaufbahn soll im Entwicklungsgebiet „Harle“ realisiert werden. Die CDU, im Rat mit ihrem Antrag für eine erneute juristische Überprüfung einer Enteignung gescheitert, kämpft unverdrossen weiter um „Bürgel“; will sich aber grundsätzlich anderen „guten und wirtschaftlichen Lösungen“ nicht verschließen.
 
weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Ortsverband Bodenheim  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.15 sec.