CDU Ortsverband Bodenheim
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-bodenheim.de

DRUCK STARTEN


Archiv
06.10.2016, 13:37 Uhr | CDU-Fraktion/ Wolfgang Kirch
Gemeinderatssitzung am 04.10.2016
Stellungnahme zum Tagesordnungspunkt 20 DEHOGA-Gutachten zur Wirtschaftlichkeit eines Hotels

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
das vorgelegte Gutachten kommt zu dem Ergebnis, dass sich in Bodenheim ein 
3-4**** Hotel mit ca. 30 Zimmern und 60 Bewirtungsplätzen wirtschaftlich erstellen und betreiben lässt. Auf den ersten Blick ein gutes Ergebnis. Was man sich vielleicht auch so gewünscht hat.
Betrachtet man das Gutachten allerdings genauer, werden eklatante Schwächen bei der Erstellung erkennbar.
 
Die Analyse des vorhandenen Angebotes bzgl. Anzahl und Qualität erfolgte ohne Recherche und Befragung vor Ort in den vorhandenen Beherbergungsbetrieben.

Die Beurteilung der Nachfrage erfolgte aufgrund der Auswertung von nur 15 zurückgekommenen Fragebogen. Hier fehlt die Angabe der Anzahl der insgesamt befragten Unternehmen. Liegt diese wesentlich höher, z.B. bei 80-100 Stück, dann ist das Ergebnis statistisch nicht belastbar.

Die Wirtschaftlichkeitsberechnung beruht auf der Annahme eines Doppelzimmerpreises von 115,- EUR. Gleichzeitig wird aber auch eine Anlaufphase mit einer Reduzierung auf ca. 70,- EUR prognostiziert. Ob sich dieser Preis wieder heben lässt bleibt fraglich. In Buchungsportalen findet man aktuell einen Vergleichspreis von max. 85,- EUR.

Wir können keinem weiteren Engagement der Ortsgemeinde zur Ansiedlung eines Hotels zustimmen, das auf der Grundlage des vorgelegten Gutachtens erfolgt. Wir appellieren auch an die übrigen Ratsmitglieder, das nicht zu unterstützen.
Die CDU Bodenheim begrüßt natürlich Investitionen in unserer Gemeinde. Unzureichende oder gar falsche Informationen, die zu unternehmerischen Fehlentscheidungen führen können, werden wir jedoch nicht mittragen.
Unsere Marktwirtschaft bietet engagierten Unternehmern viele Chancen. Aber auch Risiken. Diese muss ein Unternehmer selbst erkennen und darf nicht durch das vorgelegte Gutachten auf den Holzweg geführt werden. 

Für die CDU-Fraktion

Wolfgang Kirch