CDU Ortsverband Bodenheim
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-bodenheim.de

DRUCK STARTEN


Archiv
19.11.2016, 09:40 Uhr | AZ Mainz/Thomas Ehlke
Einstimmig für Jan Metzler
BUNDESTAGSWAHL CDU nominiert 35-Jährigen als Direktkandidaten im Wahlkreis 206
Mit dem Slogan „Unser Jan“ ist die CDU im Wahlkreis 206 Worms vor drei Jahren in den Bundestagswahlkampf gezogen und fuhr einen historischen Erfolg ein: Erstmals gewannen die Christdemokraten mit ihrem Kandidaten Jan Metzler das Direktmandat in der seit 1949 bestehenden roten Hochburg. Diesen Erfolg will man nun wiederholen – und auch den Slogan.
Minutenlanger Beifall der Delegierten
 
Damit der 35-jährige Dittelsheim-Heßlocher mit möglichst viel Rückenwind in den Wahlkampf starten kann, demonstrierten die 75 stimmberechtigten Delegierten der CDU-Verbände Worms, Alzey-Worms und Mainz-Bingen bei der Wahlkreisvertreterversammlung in Saulheim Geschlossenheit. Einstimmig haben sie den Bundestagsabgeordneten erneut zum Direktkandidaten gekürt. Metzler quittiert die von minutenlangem stehenden Beifall des Parteivolks gefolgte Bekanntgabe des Wahlergebnisses durch Dorothea Schäfer mit der Ankündigung: „Ich werde alles dafür geben, den Wahlkreis zu gewinnen.“
 
Dass das beileibe kein Selbstläufer wird, macht der gelernte Winzer und examinierte Betriebswirt den Delegierten klar. „Aber ich fand Herausforderungen schon immer schöner als die Dinge, die einem einfach zufallen“, merkt er dazu an. Daher sei er bereit, sich nun „wieder die Hacken abzulaufen“, um das angestrebte Ziel zu erreichen.
 
Es sind zwei Motive, die sich wie rote Fäden durch seine knapp 50-minütige Rede ziehen. Zum einen unterstreicht Metzler ein ums andere Mal seine Nähe zu den Menschen, sieht sich als „politischer „Dienstleister“ für die Region; zum anderen wird er nicht müde zu betonen, dass Politik vom Menschen auszugehen habe. O-Ton Metzler: „Man muss Politik von der Basis her denken. Sie muss praxistauglich sein.“ Deshalb sei für ihn der direkte Austausch mit den Menschen im Wahlkreis „mit das Wichtigste in den vergangenen drei Jahren“ gewesen. Er verstehe sich als Abgeordneter für alle Einwohner des Wahlkreises, „egal woher sie kommen“.
 
Bei seiner inhaltlichen Bilanz, in der er B 47-Ausbau Worms und Sanierung des Herrnsheimer Schlosses zu den Erfolgen zählt, stellt Jan Metzler indes auch fest, dass er zuweilen auch mal „gegen den Strom“ schwimme. Im Fall seines Neins zur Verlängerung der Griechenland-Kredite habe ihm das „ein längeres Kaffeetrinken mit dem Fraktionsvorsitzenden“ eingebracht.
 
Der Großen Koalition stellt er ein gutes Zeugnis aus
 
Der Großen Koalition stellt der Abgeordnete ein gutes Zeugnis aus. „Es gab noch nie so viele Arbeitsverhältnisse wie jetzt“, so Metzler. Als Gründer des Forums Einzelhandel spricht er sich für die Stärkung des ländlichen Raums aus. Hierzu sei von ihm und anderen Abgeordneten ein Themen- und Thesenpapier erarbeitet worden. Digitalisierung und innere Sicherheit – zwei weitere Themen, bei denen er in die Offensive gehen will.
 
Deutliche Worte findet Metzler beim Thema Flüchtlinge: „Wessen Leib und Leben bedroht ist, dem gebührt bei uns Obhut und Asyl. Jenen, die aus wirtschaftlichen Gründen kommen, müssen wir sagen, dass wir nicht alle aufnehmen können.“ Die Basis des Zusammenlebens hier sei das Grundgesetz, in dem etwa die Gleichberechtigung von Mann und Frau festgeschrieben sei. „Kinder gehören in die Schule, aber nicht vor den Traualtar“, bezieht er Stellung gegen Kinderehen.
 
Der Wormser Verbandsvorsitzende Adolf Kessel hat Metzler im Namen der drei CDU-Verbände vorgeschlagen. „Jan Metzler ist tief in der Region verwurzelt“, erklärt Kessel. Er sei der Beweis dafür, dass Politik und Glaubwürdigkeit keine Gegensätze seien.
 
In einer Videogrußbotschaft stellt CDU-Landeschefin Julia Klöckner fest: „Es geht nun darum, Jan Metzler mit großem Rückenwind wieder nach Berlin zu schicken.“ Metzler sei bodenständig, nah bei den Menschen und spiele sich nicht in den Vordergrund.

 
Die Artikelverlinkung erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Verlagsgruppe Rhein Main GmbH & Co. KG