CDU Ortsverband Bodenheim
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-bodenheim.de

DRUCK STARTEN


Presse
19.09.2015, 08:13 Uhr | Nadja Kaufmann
TAG DES TISCHLERHANDWERKS Julia Klöckner besucht Bodenheimer Schreinerei BODENHEIM -
AZ vom 19.09.2015

BODENHEIM - Werbung für den Tischlerberuf machten die Schreinerei Mainzer und einige prominente Besucher am Freitagnachmittag. Im Rahmen des „Tags des Tischlerhandwerks“, den die Innung ausgerufen hatte, besuchten Landespolitiker verschiedene Betriebe. In Bodenheim war es CDU-Landeschefin Julia Klöckner.

Der Tag stand unter dem Motto „Vielfalt nach Maß“. Die Politikerin hob die Bedeutung der Handwerksberufe und des Tischlerhandwerks im Besonderen hervor. Sie beschrieb, dass junge Menschen dem Studium bei der Berufswahl in den vergangenen Jahren immer mehr den Vorzug gegenüber dem Handwerk gegeben hätten.

 

Allerdings führten 30 Prozent der Studenten ihr Studium nicht zu Ende und verließen die Universität ohne Abschluss. „Das Image des Handwerks ist das Problem“, so Klöckner. „Berufliche Bildung und Studium sollten gleichwertig sein“. Die Darstellung des Tischlers und seines Berufs sei von großer Bedeutung, so Hermann Hubing vom Landesinnungsverband des Tischlerhandwerks Rheinland-Pfalz „Tischler und Schreiner produzieren heute moderne Möbel und Objekteinrichtungen.“ Hubing betonte allerdings auch, die Anforderungen an die Handwerker seien größer geworden. Deshalb benötigten die Auszubildenden heute höhere Qualifikationen als früher.

1898 gegründet

Thomas Mainzer, Inhaber der Schreinerei Mainzer, stellte anschließend seinen Betrieb vor. 1898 gegründet, wird die Schreinerei in vierter Generation als Familienbetrieb geführt. In den vergangenen Jahren hat sich die Schreinerei als exklusive Küchenwerkstatt über Bodenheim hinaus einen Namen gemacht.

2006 stieg Ehefrau Katrin als Architektin ins Unternehmen ein und ist seitdem federführend für die Entwürfe der individuellen Küchenmöbel verantwortlich.