27.09.2017, 08:19 Uhr | AZ Mainz/Kathrin Damwitz
Kita in Bodenheim wird umgebaut und erweitert
AZ vom 27.09.2017
Der Wasserschaden an der gemeindlichen Kindertagesstätte "Wühlmäuse" im Westrum (die AZ berichtete) führt dazu, dass die Einrichtung umgebaut und schon 2018 anstatt 2020 erweitert wird. Im Gemeinderat war dies am Montagabend eines der Hauptthemen.

 

 
Die Kindertagesstätte "Wühlmäuse" im "Westrum" ist durch einen Wasserschaden in der Küche ein Sanierungsfall. Foto: hbz./ Stefan Sämmer

Der für die Liegenschaften zuständige Erste Beigeordnete Thomas Glück (SPD) führte aus, dass für die Erneuerung und Umwandlung des Essensbereichs in diesem Jahr außerplanmäßige Kosten von 150 000 Euro anfallen. „Bis Ende Dezember wollen wir die neue Küche eingebaut haben“, umschrieb Glück die „Herausforderung“. Im August war an einem Wochenende an der schadhaften Zuleitung eines Hahnes Wasser ausgetreten, zehn Kubikmeter ergossen sich in den Kindergarten. Das hatte zur Folge, dass die Küche wegen des durchfeuchteten Estrichs nicht mehr genutzt werden durfte. Das Gesundheitsamt lehnte eine Sanierung der Küche im Bestand ab, Grund ist die Platznot und die fehlende Trennung zwischen Koch- und Spülbereich.

Um drei neue Räume erweitert

„Momentan essen die 80 Kinder das von der Caritas angelieferte Essen im Hermann-Weber-Saal des Dolleshauses“, erläuterte Thomas Glück weiter. Dies führe zu Konflikten mit sonstigen Nutzern, müsse aber mangels Alternative bis zum Ende der Sanierung des Wasserschadens (unter anderem mit Austausch des Estrichs in der Küche; die Kosten in sechsstelliger Höhe übernimmt die Versicherung) Ende Oktober noch so bleiben. Danach wird übergangsweise das Essen im Mehrzweckraum der Kita ausgegeben, bis die neue Küche steht. Diese wird durch Hinzunahme des seitherigen Essensraums der Hortkinder vergrößert. Der frühere Mehrzweckraum wird in einen Essensraum für alle Kinder umgewandelt. Für ihn muss Ersatz geschaffen werden. Dies geschieht durch zwei temporär aufgestellte Container auf dem benachbarten Spielplatz, die die Gemeinde für 25 000 Euro anmietet.

Der Erweiterungsbau ist der dritte Schritt, in dem zwei Betreuungsräume und ein neuer Mehrweckraum entstehen. Der Rat stimmte einmütig zu und stellte auch die außerplanmäßigen Mittel für die Umwandlung des Küchen- und Essensbereichs bereit. Der für die Kindergärten zuständige Beigeordnete Johannes Schöller (SPD) lobte das pädagogische Fachpersonal, das die Kinder momentan nur im oberen Stockwerk betreuen könne und sehr flexibel reagiert habe. Das gelte im übrigen auch in der Kita „Schatzkiste“, wo der Betrieb durch die momentanen Erweiterungsarbeiten ebenfalls arg beeinträchtigt ist.

Das Thema „Wiederkehrende Beiträge“ für den Straßenausbau stand auf Antrag der CDU auf der Tagesordnung. Die Christdemokraten wünschen sich einen Bürgerentscheid zum Thema, doch nun beraten erst einmal die Ausschüsse darüber, wurde einstimmig beschlossen.

Eine Fülle weiterer Punkte beschäftigte den Gemeinderat. Zu nennen wäre der Sachstand zur Sportanlage Bürgel, den Thomas Glück abgab. Bauantrag für Gymnastik- und Turnhalle im ersten Abschnitt sowie Bauvoranfrage für die Sporthalle im zweiten seien am Laufen. Die Technologieberatungsstelle der FH Bingen soll ein Energieversorgungskonzept für die ganze Anlage erstellen. Für die 2,95 Hektar Kleingewerbefläche im Bürgel liegt eine umfangreiche Bewerberliste vor. Die SPD beantragte die Reservierung einer Fläche von 1500 Quadratmetern zum Bau einer Lagerhalle, die später örtliche Vereine nutzen könnten. Das Thema wurde in die Ausschüsse verwiesen. CDU und FWG waren gegen die Kleingewerbefläche, da sie für ein Reserveareal für sportliche Zwecke plädierten.

IM RAT NOTIERT
Diverse Arbeiten wurden vergeben, unter anderem die Dämmung des Kriechkellers der Kita „Spatzennest“ im Rahmen der energetischen Sanierung (31 000 Euro).

 

Die Artikelverlinkung erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Verlagsgruppe Rhein Main Gmbh & Co. KG



CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Ortsverband Bodenheim  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.14 sec.