Archiv
12.11.2014, 06:17 Uhr
Bodenheimer Martinsmarkt bietet tausend Geschenkideen
AZ vom 12.Nov.2014

Seit über 30 Jahren ist der Martinsmarkt ein fester Bestandteil des Gemeindelebens. In diesem Jahr lag er erstmals in den Händen des CDU-Ortsverbandes, nachdem er bisher immer von der Frauenunion organisiert wurde. Im Bürgerhaus Dolles, wo sonst ebenfalls Stände aufgebaut waren, wurde in diesem Jahr der Mittagstisch angeboten. Der Kulturkeller wurde wieder zum Café umgestaltet. Dafür wurden mehr als 60 Kuchen gebacken und gespendet. Auch die Kinder trafen sich dieses Jahr in der Cafeteria, wo Martinsgänse gebastelt, Bilderrahmen gestaltet oder mit Serviettentechnik gearbeitet wurde. 

 

Im Innenhof und unter den Arkaden des Rathauses hatten 31 Aussteller ihre Stände aufgebaut. Wie immer gab es viel Selbsthergestelltes, etwa Dekorationsartikel aus Holz, wie sie am Stand von Gerti und Franz Schlecht zu bewundern waren. Klapp-ab Taschen näht Sandra Eller aus Nackenheim. Die Verschlussklappe der Tasche ist mit einem Klettband befestigt und kann passend zur Kleidung ausgewechselt werden. „Ich nähe auch Ihre Wunschklappe“, erklärte sie gerade einer neugierigen Kundin. An anderen Ständen gab es Liköre, außergewöhnliche Marmeladen, Äpfel, Nüsse oder Olivenöl. Eine interessante Geschenkidee hatte Dirk Stelzer parat, der einen Weingutscheinführer entwickelt hat. 

Die Bienenvölker des Hobbyimkers Tilman Hirsch aus Essenheim sind im Odenwald zu Hause. Der Imker bot Honig an, aber auch Kerzen und Honigkosmetik. Für Kinder spannend war das vom Biathlon bekannte Lichtschießen, das der Bodenheimer Schützenverein aufgebaut hatte.

Mit dem Fahrrad waren Steffi Schroff und ihr Ehemann aus Nackenheim gekommen. „Der Markt ist so vielseitig“, meinte sie begeistert und nannte als Beispiel die Etageren, die Susanne Binz aus Sammeltassen-Sets herstellt. Fischliebhaber konnten sich am Stand des Angelsportvereins, der erstmals vertreten war, an frisch geräucherten Forellen laben. Vor allem Kinder ließen sich von den Waffeln des Fördervereins der Kita Spatzennest anlocken. Die Mainzer Hospizgesellschaft war ebenso vertreten. „Mit dem Glücksrad, das die Kinder anlockt, kommen wir auch mit Erwachsenen ins Gespräch“, sagten Tim Hauenstein und Christine Oschmann vom Vorstand.

Zum Martinsmarkt gehört neben dem Glühweinstand der CDU auch die Tombola, die mit 600 Preisen bestückt war. Schon früh war der Hauptgewinn, ein Stoffpinguin, vergeben. Die 80-jährige Maria Rasch setzte ihn auf ihren Rollator. Das Urenkelchen soll ihn bekommen. Der Erlös des Martinsmarktes kommt der Jugendarbeit Bodenheimer Vereine sowie den Senioren der Gemeinde zugute. Gaby Franz, die zum ersten Mal die Gesamtorganisation innehatte, freute sich über die 35 Helfer, darunter auch einige neue. Sie dankte vor allem auch ihren Vorgängerinnen Petra Achatz und Eleonore Gellweiler, die jahrelang Verantwortung trugen. 

www.allgemeine-zeitung.de/lokales/mainz/vg-bodenheim/bodenheim/bodenheimer-martinsmarkt-bietet-tausend-geschenkideen_14768264.htm

Die Artikelverlinkung erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Verlagsgruppe Rhein Main GmbH & Co. KG

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Ortsverband Bodenheim  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.06 sec.